Pädagogisches

Pädagogisches · 06. August 2022
Die Schule beginnt und mit Schulbeginn wächst nicht nur die Vorfreude auf die Kameraden, sondern auch der Stress für viele Kinder. Kinderärzte können ein Lied davon singen. Schlafstörungen und Bauchweh sind häufige Symptome, wenn die Kinder Angst haben und sich in der Schule nicht wohlfühlen. Für Kinder wie Eltern ist das ein schwieriges Thema, da es nicht einfach und leicht abstellbar ist. Sollen die Kinder zuhause bleiben oder werden sie dann zu Schulverweigerern abgestempelt? Sollen...
Pädagogisches · 17. Juni 2022
Die Sprachentwicklung bei kleinen Kindern verläuft rasant von wenigen Lauten über Silben bis zu Wörtern und Sätzen. Dabei erfassen die Kinder die gesprochene Sprache zunächst immer als Ganzes und mit der rechten Gehirnhälfte. Das bedeutet, dass sie auf den Sprachklang, die Intonation, die Sprachmelodie und den Sprachrhythmus achten und diesen nachahmen, bevor sie noch verstehen, was der Inhalt genau bedeutet. Bei Kindern, die sehr spät zu sprechen beginnen, spricht man von sogenannten...
Pädagogisches · 13. Mai 2022
Aus Fehlern wird man klug, darum ist einer nicht genug! (Quelle unbekannt) In unsere Kultur sind Fehler unbedingt zu vermeiden und für Kinder ist es daher sehr schwer, Fehler einzugestehen. Neuerdings spielen sogar Kindergartenkinder Kinderspiele in einer Variante, dass erschossen wird, wer Fehler macht. Das entsprechende Kind darf dann auch nicht mehr mitspielen. Gleichzeitig entsteht ein Schwarz-Weiss-Denken, welches nur zwischen richtig und falsch unterscheidet. Alle anderen Grautöne und...
Pädagogisches · 07. Mai 2022
Grundsätzlich arbeitet man bei Kinder mit ADHS mit vielen Visualisierungen, Belohnungen und nicht mit Strafen. Die Kinder müssen sich selber spüren und die Welt kennenlernen, denn vielseitige Sinneserfahrungen und Körperempfindungen bilden die Basis, dass die Kinder sich spüren und sicher fühlen. Das Körpergefühl fördern wir u.a. durch schwer tragen, schieben und ziehen (Gartenarbeit, Sandkasten, Teig kneten). Es lässt den eigenen Körper spüren, ebenso wie Massagen. Durch etwas...
Pädagogisches · 06. Mai 2022
Viele Matheschwierigkeiten tauchen erst in der dritten Klasse oder später auf. Bis dahin können die Kinder sich noch irgendwie retten und durchmogeln, doch dann wird es schwer. Eltern und Nachhilfelehrer versuchen es dann meist mit Tricks aller Art, doch liegt das Problem meist tiefer. Diese Kinder haben meist keine Vorstellung von Menge und Teilmenge aufgebaut. Sie zählen alles ab und verzählen sich dann häufig um eins oder vertauschen die Stellenwerte. Auch die Rechenzeichen sind dann...
Pädagogisches · 30. April 2022
Kinder müssen Selbstwahrnehmung erst jahrelang trainieren und lernen. Wenn dieser Prozess gelingt, haben sie damit eine gute Grundlage für Lernprozesse jeder Art. Häufig spüren sich die Kinder jedoch nicht genug. Dann fehlt ihnen Orientierung und es macht ihnen Mühe die gemachten Wahrnehmngen richtig einzusortieren. Die Folge sind Aufmerksamkeitsprobleme und Lernschwierigkeiten aller Art. Als Eltern können wir die die Selbstwahrnehmung stärken, in dem wir für Aufgaben der...
Pädagogisches · 08. Dezember 2021
"Schätzen" ist ein Thema in der Mathematik, welches meist als unnötig angesehen wird. Tatsächlich können die Kinder daran jedoch Wesentliches lernen: Unsere Matheaufgaben fokussieren meist auf der Frage "richtig oder falsch?". Dadurch fixieren wir das Ergebnis und erhöhen das Versagensrisiko der Kinder. Häufig sind selbst die Rechenwege vorgeschrieben, obwohl es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt zu einem richtigen Ergebnis zu kommen. Es ist jedoch ausserordentlich stärkend, wenn wir...
Pädagogisches · 03. Juni 2021
Die Autismus-Spektrum-Störung wird zunehmend diagnostiziert und die entsprechenden Beratungsstellen sind hoffnungslos überlaufen. Für die Eltern bedeutet das eine riesige Herausforderung. Es lohnt sich, sich klar zu machen, womit die Probleme zusammenhängen: Einem Kind, das im Aussen alles wahrnimmt und dem gewisse Filtermöglichkeiten fehlen, ist permanent reizüberflutet. Es wird dann unsicher, weil es sich selber nicht mehr spürt. Deswegen hilft es meist dem Kind an einem sicheren Ort...
Pädagogisches · 09. Mai 2021
Wieso macht mein Kind das nur? Will es mich nur ägern? Es nervt die Erwachsenen sicher ungemein, doch vielleicht braucht das Kind einfach nur taktile Stimulation, um sich selber spüren zu können. Es sieht für die Erwachsenen aus, wie Provokation. Doch ist es das wirklich oder ist es nur ein Ausdruck von Unsicherheit, geschieht nur um sein eigenes Problem des "sich nicht spürens" zu lösen? Zu Kindern, die immer wieder taktile Stimulation brauchen, um sich selber zu spüren: Kinder...
Pädagogisches · 02. März 2021
Jedes Kind lernt gerne, wenn es Aufgaben und Herausforderungen auf seinem individuellen Niveau begegnet. Es verweigert in der Regel bei Über- oder Unterforderung. Gleichzeitig erlebt es immer wieder, dass alte Strategien nicht mehr weiterhelfen. Dann müssen die Erwachsenen das Kind darin unterstützen, dass es neue Strategien findet und ihm Vorbild sein. Welch Ehre für uns Erwachsene Vorbild sein zu dürfen!

Mehr anzeigen